Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um etwas anderes zu sehen –
 und sich dann beklagt, dass alles so anders ist

                                                                                      

 
 Buchshop

 

  Handbuch der Trekking- und 
  Höhenmedizin 8. Neuauflage

 

 Das völlig überarbeitete und auf den aktuellen Wissenstand  
 gebrachte kleine Handbuch der Trekking - und Höhenmedizin
 ist nun in seiner 8. Auflage erschienen.

 Es richtet sich vorwiegend an interessierte medizinische
 Laien wie Trekker, Expeditionsbergsteiger, Bergführer und
 Reiseleiter. Es ist leichtverständlich geschrieben,
 medizinische Fachausdrücke sind alle erklärt.


 In 10 Kapiteln werden auf 120 Seiten alle relevanten
 Probleme der Trekking- und Höhenmedizin dargestellt.

 1. Der Mensch in der Höhe

 2. Vorbedingungen für Trekking - und Höhenbergsteigen

 3. Praxis der Höhenakklimatisation - die Höhentaktik

 4. Taktik in extremen Höhen

 5. Weitere gesundheitliche Kriterien in der Höhe

 6. Die akuten Höhenerkrankungen

 7. Therapie der akuten Höhenerkrankungen

 8. Weitere höhentypische Gesundheitsstörungen

 9. Höhentourismus heute

 10. Medizinische Betreuung beim Höhentrekking und
     Höhenbergsteigen

 

 Der Trekker und Höhenbergsteiger findet in diesem  
 Büchlein alles Wichtige, was man für eine sichere und
 erfolgreiche Tour nicht nur in den Alpen sondern auch an den
 hohen und höchsten Bergen der Welt unbedingt wissen sollte,
 für einen unbeschwerten Aufenthalt in der Höhe und eine
 gesunde Rückkehr.

 Die 3 Autoren sind Ärzte mit unterschiedlichen medizinischen
 Schwerpunkten. Alle aber langjährige und sehr erfahrene
 Trekking und Höhenbergsteiger an allen Bergen der Welt.

 

 

 

 

 

 

 

„Moderne Berg - & Höhenmedizin“

 Ein Buch, das von aktiven und erfahrenen Alpinisten, Ärzten, Bergfüh-
 rern & Ingenieuren konzipiert und geschrieben wurde. Es umfasst 754
 Seiten. Weltweit ist es das erste Buch, in dem sowohl die Berg-& Höhen
 medizin kompetent dargelegt werden. Die allgemeinverständliche 
 Sprache erlaubt es auch dem medizinischen Laien daraus einen tiefen
 Nutzen zu ziehen. Wichtige Themen wie Erfrierungen , Unterkühlung,
 Sportkletterverletzung, Training, Internistische Krankheiten & Probleme
 in der Höhe, sowie Akklimatisation und der Höhenmedizin, beim Trek-
 king & Expedition sowie allen Medikamenten. Darüber hinaus wird sehr
 detailliert auch auf wichtige alpinistischen Themen eingegangen, vom
 Knoten über Bergrettungstechniken, Lawinen, Orientierung – eben
 alles. was man als selbständiger Alpinist wissen sollte.

 Empfohlen von der Medizinischen Kommission der UIAA und
 der Österreichischen Gesellschaft für Alpin - & Höhenmedizin.

 Presse   "M o d e r n e B e r g - u n d  H ö h e n m e d i z i n" 
 
Sie sind auf der Suche nach einem wirklich umfassenden Werk, was die Berg- und
 Höhenmedizin betrifft? Dann kann ich Ihnen das neu erschienene Werk von Thomas Küpper,
 Klaas Ebel und Ulf Gieseler nur wärmstens empfehlen.  'Erwartet man von der
 „Modernen
 Berg- und Höhenmedizin“ ausschließlich medizinische Inhalte, muss   man schon beim
 schnellen Durchblättern erkennen, dass die Themenvielfalt sehr viel  weitreichender  ist:
 Wetter, Orientierung, Lawinenkunde, Rettungstechniken in Fels und Eis (inkl. ausführlicher
 Seiltechnik) sind nur einige Aspekte, die abgehandelt werden. Selbst die Alpingeschichte wird
 in einem abschließenden Kapitel behandelt. Dennoch bleibt die Berg- und Höhenmedizin der
 Leitfaden dieses wahrlich breiten Werkes. Besonders hervorzuheben sind die zahlreichen
 Flussdiagramme, die v. a. im Bereich der Ersten Hilfe und der Therapie von Erkrankungen
 einen ausgezeichneten Überblick bieten und die sehr fundiert dargestellten Inhalte auf die
 Kernaspekte zusammenführen. Für die hohe Qualität der Publikation spricht auch, dass die
 Herausgeber zu verschiedenen Spezialkapiteln insgesamt 18 renommierte Fachautoren
 gewinnen konnten. Jim Milledge, Buddha Basnyat, Franz Berghold, Bruno Jelk und Thomas
 Huber sind die illustre Gruppe jener, die ein Geleitwort geschrieben haben. Empfohlen von der
 UIAA Medical Commission und der Österreichischen Gesellschaft für Alpin- & 
 Höhenmedizin.     (ww) 
              Aus der Zeitschrift "bergundsteigen" 4 / 09

Was vor kaum 200 Jahren zum größten Teil noch unentdecktes Gelände war, lockt heute jährlich gegen 40 Millionen Menschen aller Altersgruppen an. Doch noch immer lauern Gefahren fast hinter jedem Gipfel, und es braucht wenig, damit sich ein kleines Problem zu einer echten Katastrophe auswächst. Denn in den Bergen ist Hilfe oft weit weg. Kenntnisse über das Verhalten bei Notfällen, und seien es bloße Bagatellen, gehören zur Vorbereitung jeder Tour. Alpinistinnen und Alpinisten sollten im Ernstfall sicher sein, zügig die richtigen Entscheide zu treffen. Das neue Handbuch, das unter dem Patronat der medizinischen Kommission der UIAA und der Österreichischen Gesellschaft für Alpin- und Höhenmedizin herausgegeben wurde, enthält kompaktes Wissen auf über 700 Seiten. Dabei handelt es sich aber keineswegs um einen Ratgeber für Spezialisten. Im Gegenteil: Wie es sich für ein Handbuch gehört, versammelt es viel praktisches Wissen über den Themenkreis Berg und Höhenmedizin. Neben Grundlagen über den Aufenthalt in großer Höhe und Trainingsgrundlagen werden auch einschlägige Rettungstechniken sowie besondere Erkrankungen und Notfälle, wie sie in der Höhe vorkommen können, beleuchtet. Aber auch derjenige, der seine Seil- und Knotentechnik auffrischen will, wird im detaillierten Register fündig. Ein eigenes Kapitel zeigt die besonderen Aspekte, die sich für Personen ergeben, die mit bestehenden Gesundheitsrisiken in die Höhe wollen. Dies vor dem Hintergrund, dass die Menschen heutzutage bis ins hohe Alter aktiv sind und in die Berge gehen. Lobenswert ist, dass das Handbuch auch spezifische rechtliche Fragen beantwortet, die sich bei Notfällen im Gebirge ergeben können. Zwar basieren diese Ausführungen auf deutschem Recht, sie gelten aber sinngemäß auch in der Schweiz. Außerdem sind sich die Autoren dieses Umstands bewusst, wo nötig verweisen sie auf Besonderheiten. Peter Camenzind, Redaktor                              Aus der Zeitschrift "Die Alpen" 1 / 10 des Schweizer SAC

 Th. Küpper – K. Ebel – U. Gieseler

 Moderne Berg - & Höhenmedizin Handbuch für Ausbilder, Bergsteiger 
 & Ärzte
ISBN 978-3-87247-690-6   1. Auflage 2010, gebunden, vierfarbig,
 754 Seiten Laden-& Internetpreis € 50,-

    www.bergbuch.com           „Moderne Berg- und Höhenmedizin.pdf"

 

 

 

 

 

 

 


 

   Dieses Buch wird in Eigenregie
   gedruckt und vertrieben.

   Es kann über berge_leben@web-de

   für 15 € incl. Versand erworben werden.

 

 

 

 

       

 

      

 

 

 

   „Moderne Reisemedizin“

Weltweite Reisen erfordern von Ärzten für ihre Patienten einen umfas- senden Überblick über Tropen – und Reiseerkrankungen. Die Anforde- rungen sind heute sehr breit gefächert. Dieses neue  Buch beantwortet detailliert alle Fragen des Reisens und die damit oft verbundenen Erkran kungen. Infektiöse wie auch Nichtinfektiöse Reisekrankheiten werden kompetent von ausgewiesenen Experten behandelt, ebenso wie die alle Fragen zu Impfungen. Auch Probleme Internistischer Erkrankungen beim Reisen, welche Gefahren drohen. Wer darf nicht reisen. Wie  reagiert der Körper in verschiedenen Regionen, von Wüste, über Meer bis in die Arktis.

 
 B. Rieke - Th. Küpper  –– C. – M. Muth
 Moderne Reisemedizin
 Handbuch für Ärzte, Apotheker, Reisende
 
2., vollst. überarbeitete Auflage 2013, Hardcover, 880 Seiten, vierfarbig, ca. 150 Abb.     Preis: 65,00 €

 Ergänzende Formulare zum Berg - & Reisemedizinbuch

 BTM Schengenraum.pdf        MEDA-Formular.pdf

Reiseapotheke Zollbescheinigung.pdf

 

              


 

    

 

Zurück zur Startseite